Archive for Dezember 2010

Chaos am 20. Dezember – Reise nach Berlin

Dezember 26, 2010

Aber das größte Highlight habe ich am Montag, den 20. Dezember erlebt.
Da wir ja schon in München nächtigten, beschloß ich, Nine Lives Joyeux -genannt Jester – per Flugzeug in Berlin abzuholen.

Ulrike Homer hatte sich extra einen Tag Urlaub genommen um Jester auf den Flughafen nach Schönefeld zu bringen.
Geplant war um 11.40 Uhr von München abzufliegen, um 12.50 Uhr in Schönefeld anzukommen und dann wieder um 15.15 Uhr zurück zu fliegen…..

Ha, ha, ha, der Plan war gut, aber es kam gaaaaaanz anders!!!!!
Mein Abflug von München wurde wegen Schneechaos in Berlin um 3 Stunden verschoben. War ja kein Problem, denn Ulrike steckte mit der Bahn fest und der Rückflug würde sich auch verschieben.
Viel zu spät in Schönefeld angekommen, warteten Ulrike und Jester schon auf mich.
Aber jetzt kommt´s – die Rückflüge waren alle gecancelt und Hansi wartete auf dem Flughafen in München auf mich. Was tun?
Ein Bahnticket wurde mir von der Fluggesellschaft als Ausgleich angeboten, aber mit dem Zwerg die lange Fahrt anzutreten kam für mich nicht in Frage.
Also beschloß ich mir einen Mietwagen zu holen und mit dem Auto nach München zu fahren…
Die Ernüchterung erfolgte sofort, denn in ganz Berlin gab es kein einziges Mietauto mehr!!!!! Kann sich einer das vorstellen?
Schön langsam stieg Panik bei mir auf. Was sollte ich anfangen? Hansi in München, mein Akku vom Handy machte auch langsam schlapp.

Glück im Unglück, denn ich lernte zwei super nette Berliner kennen. Anscheinend schweißt gemeinsames Pech zusammen. Marco hat spontan beschlossen mit seinem Privatwagen nach München zu fahren und Fatma, mich und Jester mit zu nehmen.
Also schnell Jester eingepackt, mich von Ulrike verabschiedet und dann auf nach München.
Um 0.45 Uhr trafen wir dann in München am Flughafen ein. Hansi saß schon am Airport und wartete… Um 2.15Uhr waren wir dann endlich zu Hause angelangt.
Klein Jester durfte mit mir, Giotto und Candy im Bett schlafen, was er natürlich großartig fand ; ))

Am nächsten Morgen wurde er dann dem Rest des Rudels vorgestellt und es klappt vorzüglich – als wenn er schon immer bei uns wäre.
Mittlerweile beschlagnahmt er Couch, Sessel, Hundebetten und natürlich Bett.
Spazieren gehen findet er auch super, und das Auto fahren wird auch immer besser.
Er ist ein Sonnenschein und seinen Namen Joyeux, der Freundliche, hat er zu Recht.
Ich freue mich so über meinen kleinen blauen Sonnenschein.
Danke liebe Ulrike, dass du mir diesen schönen blauen Rüden anvertraut hast.

Es gibt viel zu erzählen…

Dezember 26, 2010

Ha, da kann ich nur sagen „die stade Zeit“ ist alles andere als „stad“!!
Der ganze Dezember war mehr als turbulent, daher gab es die letzte Zeit keine Einträge.

Am ersten Dezeber Wochenende hatten wir Besuch von Ulrike Jankowsi mit 3 von ihren Mädels, denn in Wels war Aussellungs-Wochenende.
Wir hatten wirklich eine schöne Zeit miteinander und die Whippets verstanden sich super!!!
Nachdem auch Brigitte mit ihren 2 Whippet-Mädels vorbei schaute, hatten wir 12 Whippets auf einem Schlag im Haus – aber es war alles total entspannt!!!

Anschließend wurde am 2. Wochenende mein Geburtstag gefeiert.
Myriam war mit Frieda zu Besuch. Leider haben wir verschlafen, Bilder zu schießen.

Am 3. Wochenende wurde ich von meinem Mann nach München entführt. Ich erhielt zum Geburtstag 2 Karten für das Theatro von Alfons Schubeck. Und wen treffe ich draussen beim Rauchen? Schubeck und Thomas Gottschalk persönlich…